fighting for truth, justice, and a kick-butt lotus notes experience.

MS Office geht, Symphony kommt bei der IBM

 11 September 2009 20:09:23
Heute hat IBM bekannt gegeben, ab sofort von allen Mitarbeiterarbeitsplätzen Microsoft Office zu entfernen und in Zukunft Lotus Symphony einzusetzen.

Dies bedeutet das 360.000 Mitarbeiter ausschließlich mit Symphony produktiv arbeiten werden. Dieser Entschluß ist konsequent und logisch.
Ich denke, das Symphony hier durch einen gewaltigen Schritt nach vorne machen und durch die breite Nutzerbasis & das hieraus resultierende Feedback profitieren wird.

Ich bin gespannt, wie die zukünftigen IBM-Präsentationen aussehen werden :-(
Writer & Spreadsheet sind meiner Meinung nach für den "normalen" Büro-User mehr als ausreichend. Presentations läßt noch viel Gewohntes vermissen.

Näheres  hier


Archive