fighting for truth, justice, and a kick-butt lotus notes experience.

Warum ist iOS 7 im Enterprise Umfeld so wichtig?

 19 September 2013 08:46:59
Seit gestern steht nun der breiten Masse Apples neues mobiles Betriebssystem iOS 7 per online Softwareaktualisierung zur Verfügung.

Image:Warum ist iOS 7 im Enterprise Umfeld so wichtig?

Jeder hat sicher schon vieles über die mehr als 200 neuen Funktionen gelesen und vermutlich hält der ein oder andere inzwischen ein iOS 7 Gerät in der Hand.

Aber was bringt iOS 7 für den Enterprise Einsatz an neuen Funktionen mit und warum sollte ich iOS 7 im Unternehmen einsetzen?


Ich habe bereits zur WWDC im Juni kurz darüber gebloggt und Apple hat nun tatsächlich geliefert: apple-macht-ernst-und-erweiterter-die-enterprise-funktionen.htm

Nun Apple hat mit iOS 7 die Unternehmenskunden entdeckt und hat viele lang dringend benötigte Funktionen umgesetzt bzw. direkt ins iOS integriert.
Ich möchte hier nur fünf Funktionen herausgreifen:
  • Managed Open In
  • App-Preferences & Feedback
  • VPN per App
  • Enterprise Single Sign On
  • Lizenzbasiertes Volume Purchase Programm

Alle fünf Funktionen setzten eine iOS 7-fähige Mobile Device Management Lösung wie unseren midpoints mobile.profiler voraus.

Managed Open In

Unternehmen schützen ihre Daten, indem sie steuern, mit welchen Apps und Accounts Dokumente und Anhänge geöffnet werden dürfen. Das verwaltete Öffnen erlaubt es der IT-Abteilung, die Liste der Apps zu konfigurieren, die im Freigabebildschirm verfügbar sind. So bleiben Arbeitsdokumente in unternehmenseigenen Apps und es wird verhindert, dass persönliche Dokumente mit verwalteten Apps geöffnet werden. Somit wird Ihr per MDM verwalteter Traveler Mail-Account zur geschlossenen Sandbox, aus der keine Dokumente an nicht explizite erlaubte Drittanbieter-Apps übergeben werden können.

App-Preferences & Feedback

User-spezifische Einstellungen wie Anmeldedaten oder Vorgabeeinstellungen verwalteter Apps können nun per MDM gezielt zugewiesen, verteilt und jederzeit aktualisiert werden. Dies erleichtert die Inbetriebnahme und Wartung vorhandener Apps.

VPN per App

Apps können jetzt so konfiguriert werden, dass automatisch eine Verbindung zum VPN hergestellt wird, sobald die betreffende App gestartet wird. Dank VPN pro App hat die IT-Abteilung eine fein abgestufte Kontrolle über den Netzwerkzugriff im Unternehmen. So wird sichergestellt, dass durch verwaltete Apps übertragene Daten über das VPN geleitet werden. Bei anderen Daten, etwa bei persönlichen Webbrowsing-Aktivitäten eines Mitarbeiters, ist dies nicht der Fall.

Enterprise Single Sign On

Das Authentifizieren für die Apps eines Unternehmens ist jetzt ganz einfach. Die Anmeldedaten müssen nur einmal eingegeben werden. Die Gesamtauthentifizierung bedeutet, dass Benutzerdaten app-übergreifend genutzt werden können, auch für Apps aus dem App Store. Jede mit Gesamtauthentifizierung konfigurierte neue App überprüft, ob ein Benutzer zum Zugriff auf die Ressourcen des Unternehmens berechtigt ist, und meldet den Benutzer an, ohne dass dieser dafür erneut sein Kennwort eingeben muss. Apple verwendet hierfür im Hintergrund Kerberos.

Lizenzbasiertes VPP

Mit dem App Store Programm für Volumenlizenzen (VPP) können Unternehmen ihren Benutzern Apps zuweisen und dabei Eigentümer der App-Lizenzen bleiben und die volle Kontrolle über die Lizenzen behalten. Die Unternehmen erwerben App-Lizenzen über die VPP Website und können über ihre MDM-Lösung den Mitarbeitern die Apps drahtlos zuweisen. Die Mitarbeiter registrieren sich mit ihrer persönlichen Apple ID, ohne sie dem Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Die Apps erscheinen dann zum Download in der Einkaufsstatistik der Benutzer oder werden automatisch per MDM installiert. Apps können Benutzern jederzeit entzogen und anderen Benutzern zugewiesen werden.

Darüber hinaus sind per Mobile Device Management unter iOS 7 Dinge wie AirDrop, AirPlay, AirPrint oder Touch ID zentral steuerbar und können somit wie Touch ID bei Bedarf deaktiviert werden.

Dies sind nur einige neue Enterprise Funktionen. Haben Sie hierzu Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen, sprechen Sie mich einfach an.
Zusätzlich haben wir (die midpoints GmbH) einen speziellen Workshop zum Thema iOS 7 im Unternehmen für Sie vorbereitet, in dem die neuen Enterprise Funktionen im Detail vorgestellt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.midpoints.de/de-solutions-midpoints.iOS7.workshop




 
Kommentare
noch keine Kommentare vorhanden
  •  
  • Hinweis zum Datenschutz und Datennutzung:
    Bitte lesen Sie unseren Hinweis zum Datenschutz bevor Sie hier einen Kommentar erstellen.
    Zur Erstellung eines Kommentar werden folgende Daten benötigt:
    - Name
    - Mailadresse
    Der Name kann auch ein Nickname/Pseudonym sein und wird hier auf diesem Blog zu Ihrem Kommentar angezeigt. Die Email-Adresse dient im Fall einer inhaltlichen Unklarheit Ihres Kommentars für persönliche Rückfragen durch mich, Detlev Pöttgen.
    Sowohl Ihr Name als auch Ihre Mailadresse werden nicht für andere Zwecke (Stichwort: Werbung) verwendet und auch nicht an Dritte übermittelt.
    Ihr Kommentar inkl. Ihrer übermittelten Kontaktdaten kann jederzeit auf Ihren Wunsch hin wieder gelöscht werden. Senden Sie in diesem Fall bitte eine Mail an blog(a)poettgen(punkt)eu

  • Note on data protection and data usage:
    Please read our Notes on Data Protection before posting a comment here.
    The following data is required to create a comment:
    - Name
    - Mail address
    The name can also be a nickname/pseudonym and will be displayed here on this blog with your comment. The email address will be used for personal questions by me, Detlev Pöttgen, in the event that the content of your comment is unclear.
    Neither your name nor your e-mail address will be used for any other purposes (like advertising) and will not be passed on to third parties.
    Your comment including your transmitted contact data can be deleted at any time on your request. In this case please send an email to blog(a)poettgen(dot)eu

Archive