fighting for truth, justice, and a kick-butt lotus notes experience.

Kennwort geschützte Widgets einrichten

 26 Juni 2009 12:12:59
Häufig benötigt ein Widget ein Anmeldung. Im Folgenden möchte ich einmal kurz beschreiben, was im Hintergrund passiert.
Generell können unter Lotus Notes im persönlichen Adressbuch Accounts angelegt werden. Für Widgets werden im Hintergrund ebenfalls Account-Dokumente verwendet.

Der Vorteil besteht in der einfacheren Verwaltung der Zugangsdaten und der Integration in das Notes Roaming.
Die Anmeldedaten können in mehreren Widgets weiterverwendet und ein Kennwort muß nur an einer Stelle geändert werden.


1.        Widget Benutzer Account anlegen:


Unter Vorgaben (Preferences) / Accounts wird ein neuer Account angelegt bzw. Vorhandene verwaltet.  
(Die Screenshot beziehen sich auf einen Lotus Notes Client 8.5.1 (Standard natürlich))

Image:Kennwort geschützte Widgets einrichten

Neuer Widget Account:
Image:Kennwort geschützte Widgets einrichten

Der neue Account kann optional über die Advanced Properties auch direkt einem Widget zugeordnet werden.

2.        Widget Konfigurieren mit angelegtem Account


Neues Widget konfigurieren:
Image:Kennwort geschützte Widgets einrichten

Das Widget benötigt eine Authentifizierung:
Image:Kennwort geschützte Widgets einrichten

Account auswählen oder neuen Anlegen:
Image:Kennwort geschützte Widgets einrichten

Weitere Widget-Einstellungen konfigurieren:
Image:Kennwort geschützte Widgets einrichten

Als Ergebnis haben wir nun ein konfiguriertes Widget, welches die  Authentifizierungsinformationen aus einem Account -Dokument im persönlichen Adressbuch verwendet.
Schauen wir einmal in die extension.xml:

Image:Kennwort geschützte Widgets einrichten


21.        <authForm accountName="Jira Login" authFormNumber="0" authRequired="true" authUrl="https://www.beispiel.de/login.jsp" passwordField="j_password" userNameField="j_username"/>


In Zeile 21 wird einfach auf das Account-Dokument verwiesen. Wird das Widget deployed, muß einfach zusätzlich der entsprechende Benutzeraccount einmalig angelegt werden. Dies geschieht dankenswerterweise automatisch.

3. Widget benutzten


Verwendet ein Benutzer das Widget nach dem Deployment der extension.xml erstmals und es ist noch keine Account-Dokument angelegt, wird der Anwender einmalig nach seinen Anmeldeinformationen gefragt.

Image:Kennwort geschützte Widgets einrichten

Als Ergebnis findet man im persönlichen Adressbuch ein Widget Account-Dokument und das Widget kann verwendet werden.
Kommentare
noch keine Kommentare vorhanden
  •  
  • Hinweis zum Datenschutz und Datennutzung:
    Bitte lesen Sie unseren Hinweis zum Datenschutz bevor Sie hier einen Kommentar erstellen.
    Zur Erstellung eines Kommentar werden folgende Daten benötigt:
    - Name
    - Mailadresse
    Der Name kann auch ein Nickname/Pseudonym sein und wird hier auf diesem Blog zu Ihrem Kommentar angezeigt. Die Email-Adresse dient im Fall einer inhaltlichen Unklarheit Ihres Kommentars für persönliche Rückfragen durch mich, Detlev Pöttgen.
    Sowohl Ihr Name als auch Ihre Mailadresse werden nicht für andere Zwecke (Stichwort: Werbung) verwendet und auch nicht an Dritte übermittelt.
    Ihr Kommentar inkl. Ihrer übermittelten Kontaktdaten kann jederzeit auf Ihren Wunsch hin wieder gelöscht werden. Senden Sie in diesem Fall bitte eine Mail an blog(a)poettgen(punkt)eu

  • Note on data protection and data usage:
    Please read our Notes on Data Protection before posting a comment here.
    The following data is required to create a comment:
    - Name
    - Mail address
    The name can also be a nickname/pseudonym and will be displayed here on this blog with your comment. The email address will be used for personal questions by me, Detlev Pöttgen, in the event that the content of your comment is unclear.
    Neither your name nor your e-mail address will be used for any other purposes (like advertising) and will not be passed on to third parties.
    Your comment including your transmitted contact data can be deleted at any time on your request. In this case please send an email to blog(a)poettgen(dot)eu

Archive